wedding1-5

Ein Hochzeits-Fotograf mit viel Emotionen

Vom Hobby-Fotograf zum Hochzeits-Fotograf. Schon zu Schulzeiten hat Daniel begonnen sich mit dem Fotografieren zu beschäftigen. Während seiner Ausbildung als Mediengestalter hat das Ganze dann Formen angenommen und ist mittlerweile neben seinem Studium nicht nur zu einer Leidenschaft, sondern auch zu Daniels Hauptbeschäftigung geworden. Inspiriert wird er bei seiner Arbeit sowohl von verschiedenen Fotografen, als auch von verschiedenen Bildlooks. Zudem ist für ihn die Kommunikation zwischen Fotograf und Model entscheidend.

_7010352

Das ist Daniel

Beim Fotografieren bevorzugt Daniel keine bestimmte Art von Veranstaltung, allerdings gefällt ihm bei Feiern besonders die Mischung aus persönlichen Momenten in Kombination mit den Emotionen der anwesenden Gäste. Deshalb ist es ihm auch ein spezielles Anliegen, dass das Brautpaar sich im Vorfeld intensive Gedanken macht, was zu ihnen passt und wen sie an ihrem großen Tag um sich haben möchten.

Natürlichkeit sind die Essenz seiner Bilder

Seinen Stil beschreibt er als authentischen Reportagestil und am allerliebsten fängt er Momente und Emotionen ein, die entstehen, wenn Menschen sich unbeobachtet fühlen. Gerade deshalb hält er sich als Hochzeits-Fotograf auf Feiern auch so gut wie möglich im Hintergrund und versucht keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, sodass sich die Gäste und das Brautpaar ganz natürlich verhalten und sich dies auch in den Bildern widerspiegelt. Von Hochzeitsreportagen, über After Wedding Shoots bis hin zu großen Firmen-Veranstaltungen kennt sich Daniel bestens aus.

Emotionen und  besondere Momente fängt der Hochzeits-Fotograf gekonnt ein

Für Daniel geht es bei Hochzeiten um die Momente und Emotionen, die am Hochzeitstag aufkommen und welche das Brautpaar und die Gäste durchleben. Der „First Look“, also der Moment in dem sich Bräutigam und Braut das erste Mal sehen, ist hierbei für ihn besonders entscheidend. Nach der Trauung entführt der Hochzeitsfotograf das Brautpaar gerne einmal spontan zwischen den Gängen oder zu einem anderen passenden Moment, beispielsweise wenn die Sonne etwas tiefer steht und das Licht ideal zum Shooten wird. Eine Begleitung von Hochzeiten dauert bei Daniel durchschnittlich zwischen 10-12 Stunden, es gab aber auch schon Ausnahmen von bis zu 16 Stunden am Stück. Die dabei entstandenen Bilder sind unter anderem von der Anzahl der gebuchten Stunden abhängig. Außerdem gehören zu seinem Repertoire Couple-Shootings, bei denen er die emotionale Nähe der Paare gekonnt einfängt.

Die Bildbearbeitung nimmt bei Daniel für Hochzeitsbilder etwa zwei bis sechs Wochen in Anspruch – hierbei spielt natürlich auch eine Rolle wie lange die Hochzeit begleitet wurde und ob sie zur Hauptsaison stattgefunden hat. Er nimmt sich für die Bearbeitung aber grundsätzlich lieber etwas mehr Zeit, um ein ideales Ergebnis abzuliefern, an dem sich das Brautpaar noch lange erfreuen kann. Bei Firmenevents nimmt die Bearbeitung etwas weniger Zeit in Anspruch.

Daniel fotografiert hauptsächlich im süddeutschen Raum, er fährt aber sehr gerne auch mal weiter für ein Shooting. Gerade das Reisen und das Kennenlernen verschiedener Menschen ist ein Grund, wieso er die Fotografie so sehr liebt. Wenn ihr Daniel nun gerne für eure Hochzeit, ein Couple-Shooting, eine Firmen-Feier oder für eine andere Art von Shooting buchen möchtet, dann klickt doch einfach hier.

Schreibe einen Kommentar