JGA organisieren einfach gemacht

Einen JGA organisieren – davor graut es den meisten Trauzeuginnen/Trauzeugen. Deshalb haben wir heute einen Blogbeitrag von Lieschen heiratet für euch gefunden, auf dem ihr hilfreiche Tipps für solche Fälle findet. Ganz wichtig bei der Organisation: immer daran denken, dass jede Braut und jeder Bräutigam unterschiedlich sind. Es gibt kein Pauschalrezept für einen JGA. Trotzdem gibt es ein paar allgemeine Ratschläge, die man bei der Planung berücksichtigen kann.

JGA organisieren leicht gemacht

Im Vorfeld solltet ihr klären, wer den JGA eigentlich organisiert. Im Normalfall macht dies die Trauzeugin oder der Trauzeuge. Besser ist es allerdings, wenn ihr zwei bis drei Personen mit der Organisation beauftragt. So werden die Trauzeugen entlastet und es entsteht eine breitere Vielfalt an kreativen Ideen. Außerdem ist es wichtig, dass ihr den Organisatoren im Voraus mitteilt, wie viele und welche Personen am JGA dabei sein dürfen. Schließlich soll die Braut an diesem Tag im Mittelpunkt stehen. Und sie sollte nur die Menschen um sich haben, die sie wirklich dabei haben will.

Danach schließt sich die Datumsfindung an, die am besten in Absprache mit dem zukünftigen Ehegatten passiert. Dieser kennt die Termine der Braut am besten und kann auf der Arbeit ggf. Urlaub für sie einreichen. Weitere wichtige Details solltet ihr dann mit den eingeladenen Mädels diskutieren. Hier ist beispielsweise wichtig wie viel jede bereit ist auszugeben, was für Ideen für Spiele bereits bestehen und wie und wer das Ganze in Bildern festhält.

Solltet ihr nun neugierig geworden sein, gibt es den ganzen Artikel hier zum Nachlesen. Wir wünschen euch viel Spaß und Erfolg beim JGA organisieren für eure beste Freundin.

Schreibe einen Kommentar