• Home
  • /
  • Allgemein
  • /
  • Was kostet eine Hochzeit und wo kann man sparen?

Was kostet eine Hochzeit und wo kann man sparen?

Ihr steht gerade am Anfang eurer Hochzeitsplanungen und euch schwirrt die Frage aller Fragen im Kopf herum! Was kostet eine Hochzeit? Auch wenn man üblicherweise nicht über Geld spricht, so gehen wir in diesem Beitrag konkret auf einige Dinge ein. Denn zu Beginn hat man als angehendes Brautpaar kaum eine Vorstellung was da finanziell auf einen zu kommt. Ein wichtiger Tipp, lasst euch bitte nicht entmutigen, auch wenn euch manches auf den ersten Blick recht teuer erscheint. Wie so oft hat Qualität seinen Preis und viele Dienstleister arbeiten mit viel Leidenschaft für euch und euren perfekten Tag.

Was kostet eine Hochzeit?

Wie ihr euch sicher denken könnt, lässt sich die Frage „Was kostet eine Hochzeit“ nicht pauschal beantworten. Denn von 500 Euro bis 5000 Euro ist alles möglich. Bekanntlich sind nach oben sowieso keine Grenzen gesetzt. Die durchschnittliche Hochzeit in Deutschland beträgt wohl schnell mal 10.000 Euro mit allem Drum und Dran. Beachten müsst ihr die Region, in der ihr lebt. So ist es im Süden wesentlich teurer als im Osten Deutschlands. Was kostet also eine Hochzeit?

Was kostet eine Hochzeit

Hochzeit? Das kostet ja gleich das Doppelte…

Viele Brautpaare bekommen im Laufe ihrer Planungen oft das Gefühl wo Hochzeit drauf steht, schießen die Preise extrem in die Höhe. Doch wir können euch versichern, dass dies tatsächlich nicht so ist. Es ist ganz logisch, dass Essen und Trinken Geld kostet, oder? Ebenso das Personal, welches euch bedient und das schöne Ambiente welches man an diesem speziellen Tag genießt. Denn ihr feiert nun mal einen besonderen Anlass und dieser soll so gebührend wie möglich ausgerichtet werden. Es ist ebenso natürlich, dass euch die Summen zu Beginn verunsichern und über so manches nachdenken lassen. Das ist ganz normal und geht den meisten Brautpaaren so, ihr seid also nicht alleine. Hochzeiten kosten so viel Geld, weil sich sehr viele Dienstleister mit viel Zeit und Kreativität eurem Tag widmen, um ihn perfekt zu machen. Bedenkt, dass auch Hochzeits-Dienstleister eine Familie haben und von ihrer Arbeit leben müssen. Die meisten Dienstleister sind zudem selbstständig und müssen einen Großteil der angebotenen Summe wieder durch Steuern, Versicherungen usw. zurückführen.

Wie hoch sollte mein Budget sein?

Zum Thema „Was kostet eine Hochzeit“ gehört unweigerlich das Thema Budget. Es ist nicht möglich eine pauschale Summe für „die perfekte Hochzeit“ zu nennen, da die Ansprüche eines jeden anders sind. Wie eingangs bereits erwähnt, ist es ebenso relevant in welchem Teil Deutschlands ihr feiert, hier gibt es tatsächlich erhebliche Unterschiede. Trotzdem gibt es gewisse Erfahrungswerte, die wir euch mitgeben möchten. Für Location, Essen und Trinken könnt ihr mit mindestens 100 Euro pro Gast rechnen. Natürlich geht dies wie immer auch günstiger, wenn ihr zum Beispiel in einem einfachen Restaurant mit einem bodenständigen Buffet feiert. Selbstverständlich auch teurer, wenn es das Luxus-Schloss mit Hummer, Champagner und 5-Gänge-Menü sein soll. Euer Budget sollte sich demnach erst Mal an eurem Einnahmen und Möglichkeiten orientieren. Danach solltet ihr schauen mit wie vielen Personen ihr feiern möchtet und wie viel Geld am Ende noch für den ein oder anderen Schnick-Schnack übrig bleibt. Gegebenenfalls ist euch das Drum herum mit Candybar & Co. eh total egal, sodass sich dies natürlich in den Kosten positiv zu Buche schlägt.

Mit welchen Kosten müssen wir rechnen? Was kostet eine Hochzeit?

Für viele Dinge wie Einladungen, Kleider oder auch die Eheringe gibt es mittlerweile viele Shops im Internet mit Preisen, deshalb möchten wir euch zu den „übrigen“ Dienstleistungen ein paar Richtwerte mit auf den Weg geben. Da wären wichtige Themen wie die Dekoration, die alle umhauen soll. Die Musik, egal ob DJ oder Live-Band, die die Party ausmacht. Und der Fotograf, welcher eure Momente für die Ewigkeit festhält. Auf die Frage „Was kostet eine Hochzeit“ gibt es jetzt ein paar konkrete Antworten.

Dekoration: Die Kosten für die Dekoration hängen natürlich stark vom gewünschten Stil und den örtlichen Gegebenheiten ab. Logischerweise sind 100 qm schneller und kostengünstiger zu dekorieren wie ein ganzes Anwesen mit mehreren hunderten Quadratmetern. Macht euch das Thema Spaß und ihr legt gerne selbst Hand an, dann könnt ihr kostengünstige Artikel aus dem Internet bestellen und einiges sparen.

Musik: Auch hier steht zunächst die Entscheidung an, ob ihr einen erfahrenen Hochzeits-DJ engagieren wollt oder Live-Musik von einer Band wünscht. Ein wirklich guter Hochzeits-DJ fängt in der Regel bei mindestens 750 Euro und einer Spielzeit von mindestens sechs Stunden an. Auch hier gibt es je nach Qualität und Anspruch DJ’s, die an einem Abend über 1000 Euro erhalten. Eine Band kommt dagegen schnell mal auf einen höheren vierstelligen Betrag, je nach Anzahl der Bandmitglieder und der technischen Ausstattung. Hier solltet ihr mit mindestens 2000 Euro rechnen.

Was kostet eine Hochzeit

Was kostet eine Hochzeit?

Hair & Make-up: Ein ausgebildeter Hair & Make-up Artist verlangt für einen Probetermin inkl. dem Hochzeitsstyling ab 250 Euro. Das Make-up soll typgerecht sein und muss an eurem Tag so einiges aushalten. Deshalb werdet ihr vom Profi nicht mit handelsüblicher Schminke geschminkt, sondern mit Profi-Equipment. Dieses hat natürlich seinen Preis.

Blumen: Blumen sind nicht gleich Blumen. Ein Brautstrauß fängt je nach der Blumenart bei mindestens 60 Euro an. Tischgestecke oder Tischblumen kommen schnell mal auf mindestens 30 – 40 Euro pro Tisch. Möchtet ihr dazu noch Ansteckblumen für die Groomsmen und kleine Sträußchen für die Bridesmaids liegt ihr schnell mal bei einem Angebot von mehreren hunderten Euro. Es lohnt sich jedoch die Blumen dem Profi zu überlassen. Dieser kümmert sich nicht nur darum, dass ihr ein wunderschönes Blumenmeer erhaltet, sondern auch um die entsprechenden Gefäße, den Auf- und Abbau.

Erinnerungen für die Ewigkeit

Fotograf & Videograf: Bei diesen beiden Themen scheiden sich noch immer die Geister und die Preise variieren extrem. Das liegt zum einen daran, dass es immer mehr Hobbyfotografen und -videografen gibt, die die Preise der jahrelangen Profis drücken wollen. Zum anderen natürlich auch am Angebot. Möchtet ihr nur ein Paarshooting und der Fotograf geht nach 1-2 Stunden wieder nach Hause, ist dies natürlich nicht so teuer wie eine Ganztages-Reportage. Letztendlich entscheidet ihr, ob ihr bereits morgens vom Getting ready bis spät abends zum Hochzeitstanz begleitet werden möchtet.

Empfehlen können wir euch definitiv das Thema Erinnerungen in Form von Fotos oder Video dem Profi zu überlassen. Die Kosten für einen Profi-Fotografen starten in der Regel bei 2000 Euro für eine 8-10 stündige Hochzeitsreportage. Je nach Stundenanzahl können dieses Preise natürlich variieren. Wenn ihr euch fragt, ob sich die Kosten für einen Videografen lohnen, dann sagt euch sicherlich jede Braut, die einen hatte JA! Bedenkt, dass Hochzeitsvideos von einem tollen Schnitt und der Dramaturgie leben. Gute Hochzeitsvideos fangen in der Regel also bei mindestens 2000 Euro an. Entscheidend für eine gute Qualität sind nicht nur die Bildaufnahmen sondern auch die Tonaufnahmen. Ein erfahrener Videograf weiß allerdings um alle Details und Einzelheiten Bescheid und kann euch perfekt beraten.

Schlussendlich bleibt es euch überlassen wie teuer die eigene Hochzeit wird. Ihr könnt mit viel DIY so einiges einsparen und euch trotzdem einen perfekten Tag gestalten. Oder ihr greift auf Dienstleister wie KRUU zurück, die euch vieles aus einer Hand anbieten können. Somit spart ihr euch nicht nur kostbare Zeit sondern auch Geld, weil ihr von dem Gesamtangebot profitiert. Auf unserem Pinterest-Account haben wir zudem viele tolle Ideen für euch zusammengetragen. Schaut doch gerne mal hier vorbei!

Schreibe einen Kommentar